Individualprophylaxe

Unter Prophylaxe versteht man Maßnahmen, die Erkrankungen wie Karies und Parodontitis vorbeuegn. Sie sind heute ohne übertriebenen Aufwand ein Leben lang vermeidbar, so dass es gar nicht erst zu Füllungen und Zahnersatz kommen muss.

Ziel ist es, die Mundhöhle durch geeignete Hygienemaßnahmen weitgehend von Zahnbelag (Plaque) und Zahnstein zu befreien. Prophylaxe geht über das noch so gründliche Zähneputzen weit hinaus.Um spätere Schäden und damit auch Kosten zu vermeiden, können Sie selbst Verantwortung für ihre Zahngesundheit übernehmen. Also Vorbeugen statt reparieren.

Zahnbelag ist gefährlich, weil die Mikroorganismen im Zahnbelag Stoffwechselprodukte entwickeln, welche die Zähne und das Zahnfleisch auf unterschädliche Weise schädigen.

Die Säuren entmineralisieren den Zahnschmelz und verursachen dadurch Karies (Zahnfäule).

Die Stoffwechselprodukte der Bakterien führen zu Entzündungen des Zahnfleisches bis hin zum Abbau des Kieferknochens.

Im Mittelpunkt der Prophylaxebetreuung steht die professionelle Zahnreinigung (PZR), die man regelmäßig vornehmen lassen sollte.

Bei der PZR werden alle Zahnoberflächen grünlich von Zahnbelägen und Zahnstein befreit und poliert. So werden auch Verfärbungen und Ablagerungen bedingt durch Kaffee-, Tee- oder Zigarettenkonsum entfernt. Für eine Aufhellung der Zahnfarbe ist im Anschluß noch ein Bleaching der Zähne möglich.

Individuelle Putzanleitung zur Vermeidung von Schäden an Zähnen und Zahnfleisch sind selbstverständlich.

Umfassende wissenschaftliche Studien haben bestätigt, dass eine halbjährliche PZR die eigene Zahnpflege in idealer Weise ergänzt.

Die Kosten für eine PZR richten sich nach dem Aufwand. Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen in der Regel keine Kosten für die professionelle Zahnreinigung.